DFB U21-Nationalmannschaft an der Sportschule

von Rabe Alexander

Niklas Stark (1. FC Nürnberg) im Zweikampf mit Moritz Leitner (VfB Stuttgart)

Die zukünftigen Hoffnungsträger des deutschen Fußballs nutzen die sehr guten Trainingsbedingungen an der Sportschule „Egidius Braun“ in Leipzig, um bestens für die Spiele gegen Irland (05. September in Halle) und Rumänien (09. September in Magdeburg) gerüstet zu sein. Die DFB-Elf benötigt aus diesen beiden Partien einen Sieg, um die Tabellenführung in der Gruppe zu verteidigen und sich so das EM-Ticket zu sichern.

Einige Nachwuchsspieler – darunter die Weltmeister Erik Durm, Matthias Ginter und Julian Draxler – schafften schon den Sprung in die A-Nationalmannschaft von Trainer Joachim Löw und die nächsten stehen schon in den Startlöchern. Spieler wie Max Meyer, Jonas Hofmann, Moritz Leitner und der gebürtige Riesaer Maximilian Arnold, der für den BSV Strehla, SC Riesa und Dynamo Dresden kickte, drängen sich in ihren Heimatvereinen in den Vordergrund und sind dort teilweise etablierte Stammkräfte.

In einem Interview mit dfb.de hob U21-Nationalcoach Horst Hrubesch nochmals die „perfekten Bedingungen“ an der Sportschule „Egidius Braun“ in Leipzig hervor. Das komplette Interview finden Sie unter folgendem Link: Interview mit Horst Hrubesch

Text/Fotos: Eric Mächler

Bilder DFB U21

« Zurück