Veteranentreffen an der Sportschule

von Rabe Alexander

SFV-Vizepräsident Jörg Gernhardt (li.) mit den ehemaligen Ehrenamtlichen

Die Veranstaltung fand statt, um einerseits den ausgeschiedenen langjährigen ehrenamtlichen Funktionären von aktuellen Aufgaben und Entwicklungen des Verbandes zu unterrichten und andererseits, um für die langjährige ehrenamtliche Tätigkeit von Seiten des Verbandes Dank zu sagen. Damit wird auch deutlich, dass der Verband die ehemals geleistete Arbeit auch nach dem "aktiven Dienst" der vielen Ehrenamtler nicht vergisst, sondern nach wie vor wertschätzt. Natürlich wurde dieser Termin nicht zufällig gewählt. An diesem Tag fand bekanntermaßen das Sachsenderby der jeweiligen 2. Bundesligisten aus Leipzig und aus Aue statt, sodass als Höhepunkt dieses Treffens ein Besuch im Stadion auf der Tagesordnung stand.

Dabei kann man es schon als gute Tradition bezeichnen, dass es sich der Geschäftsführer unseres Verbandes, Sportfreund Frank Pohl, nicht nehmen lässt, zu dieser Veranstaltung mit hinzuzustoßen. Damit erfuhren die Teilnehmer dieser Runde aus 1. Hand, welche aktuellen Verbandsthemen bearbeitet werden und wie sich der Ausblick auf die nächsten Monate darstellt.

Dabei hat es sich auch bewährt, zu diesem Treffen bekannte Persönlichkeiten aus der sächsischen Fußballwelt einzuladen, um mit diesen Erinnerungen auszutauschen. In diesem Jahr konnte sich der Verband glücklich schätzen, dass ein Urgestein des Leipziger Fußballs der Einladung zu diesem Treffen gefolgt ist. In der Runde konnte nämlich der ehemalige Torjäger und Nationalspieler Dieter Kühn begrüßt werden. Dabei hat Dieter Kühn Anekdoten aus seiner Fußballkarriere zum Besten gegeben und dabei auch von der sensationellen Europapokalsaison des 1. FC Lok Leipzig in der Saison 1986/1987 berichtet. Der Gast beantwortete bereitwillig alle Fragen, die aus dem Teilnehmerkreis gestellt wurden.

Auch in diesem Jahr fand daher ein interessantes und abwechslungsreiches "Ehemaligentreffen" statt, welches mit Sicherheit auch im kommenden Jahr zu wiederholen sein wird. Besonderer Dank gilt den zuständigen Mitarbeitern der Sportschule, die auch in diesem Jahr für eine sehr gute gastronomische Betreuung der Teilnehmer gesorgt haben.

Text/Fotos: Jörg Gernhardt

« Zurück